Startseite
unser Hobby: GLAS
Renault R4
Nachwuchs
Kontakt, Links, Friends
Restaurierung R4
Gästebuch & Disclaimer
R4 Teileshop- Liste
 



nachdem nun der blaue 67er (siehe R4 zu verkaufen) bis auf ein paar Kleinigkeiten wieder startklar in ein neues R4 Leben bereit steht, fange ich mal ganz langsam an, das schöne 67er Faltdachteil zu restaurieren.

Bei allen meinen bisherigen Autos, dazu zählen mehrere Goggos, ein GLAS 1700GT Coupè und meine beiden GLAS GT Cabrios und mittlerweile immerhin auch 4  R4`s, starte ich die Restauration für mich mal ganz von einer anderen Richtung nämlich mit dem Motor.

Rein soll wieder der originale Block mit der Nummer 680-02. Diese Maschine, werksseitig noch ohne Ölfilter, macht hammerharte 26 PS locker und hat 750ccm verteilt auf 4 Zylinder. Ein neuer Kolbensatz und neue Lagerschalen wurden spendiert, ebenso natürlich Kopf geplant, Ventile eingeschliffen und viele auch neue Anbauteile wie WP, Verteiler, Kupplung, Vergaser und Anlasser wachsen so langsam aber sicher wieder zu einer kompletten Einheit zusammen.

Die Bilder zeigen den schon lackierten und vor allem gereinigten Motor und das Getriebe. Einen vollen ganzen Tag hat es gedauert, bis in jeder Ritze alles an Dreck und Ölschlamm mit Pinsel und Lappen entfernt war. Aber jetzt macht es wieder Spass und stinkt auch nicht mehr so nach altem Reinigungssprit. Das obere Bild zeigt das Auto so, wie ich es vor 1 Jahr gekauft habe, so steht es noch immer und sobald der Motor wieder komplett zusammengewachsen ist, geht`s daran, den Aufbau vom Boden zu trennen und mindestens eine Schutzgasflasche leer zu drücken...


hier sieht man sehr schön der einfache Aufbau. Die alten Buchsen und Kolben waren Schrott, was sich aber erst nach dem öffnen gezeigt hat. Hier ist eine gründliche "Innenreinigung" sehr wichtig.  Man glaubt nicht, was man hier an Kalk und sonstigem undeffinierbarem Zeugs in der Gegend rumfährt. Steuerkette, Spanner und Ritzel präsentieren sich einwandfrei und bleiben montiert

Neue Lagerschalen sind nicht nur optisch eine Wucht.

Hochglänzend liegen sie da und warten auf den Einbau...

Bei der ganzen Motorüberholerei ist es sehr wichtig, alle zusammengehörenden Teile zu kennzeichnen und immer gaaanz ordentlich abzulegen....

Laufbuchsen und Kolben - NEW OLD STOCK -  die Kontrolle des Überstehmaß folgt



lecker geplanter Kopf mit schön geschliffenen Ventilen.

Diese Arbeit habe ich einem Profi mit entsprechenden Maschinen überlassen
























um meinem Anspruch an Alltagstauglichkeit gerecht zu werden, nicht zuletzt soll ja auch eine Anhängekupplung an das Fahrzeug  angebau werden, wird  ein 4- Gang Getriebe eingebaut.
Vom 4-Gang gibts ja zwei unterschiedliche. Ich werde das "Schalengetriebe" der ersten Generation einbauen denn ich möchte auf keinen Fall auf das R4- typische "jaulen" oder "singen" im ersten Gang verzichten...


Für mehr Motorenbilder hier anclicken

 Top