Startseite
unser Hobby: GLAS
Renault R4
Nachwuchs
Kontakt, Links, Friends
Restaurierung R4
Gästebuch & Disclaimer
R4 Teileshop- Liste
 


wo sonst gibt`s sooooooooooooo viel Auto für so wenig Geld ?


Grundsätzlich gilt ja immer: Je älter um so besser !!

Erstens den Sommer R4 Baujahr 1968. Ich hab das Teil in Frankreich gekauft und komplett restauriert. Für den Interessierten kommen unten noch ein paar Fotos dieser Arbeiten. Er ist in der Originalfarbe Blau lackiert und hat von mir ein Faltdach (weg. der besseren Belüftung) spendiert bekommen. Auch hier wieder 12 Volt Umbau. Spannend finde ich auch, dass er 1968 in Paris verkauft wurde.

...




Ach übrigens... ich suche noch einen 68er R4 - Sondermodell "Parisienne" wer einen hat oder weiß, bitte bitte melden... - Danke !!!!

Sommer 2003


...man beachte den Kindersitz...


Rückseite, mit etwas Zierrat vom Urmodell und natürlich mit AHK (gebremst darf er immerhin 500kg..)

auch deshalb mußte er mit Faltdach sein....

Blechfitmachen...



Bodenfitmachen...


Technikfitmachen....


Nochmal Technik - neu wo geht hält auf jedem Weg :-)


**************************************************************************

jetzt wirds spannend... diesen 67er (Modell 68, 4-Gang - er hat hier die falsche Haube) hab ich mir aus unserem letzten Frankreichurlaub 2006 mitgebracht.
Er stand in Perpignan (der wärmste Ort in Frankreich, liegt an der spanischen Grenze)

und ist somit eine sehr gute Basis um ihn wiedezubeleben.
Er soll schön werden, sehr schön und zur Zeit bin ich da auch mehr oder weniger fleißig zu gange.Ein Faltdach soll er auch bekommen und 12 Volt. Nachfolgend ein paar Bilder von Stand der Dinge Dez. 06

A-Dreck-Säule... da sich am gefalzten Blech innen immer das Wasser sammelt rosten diese A-Dreck-Säulen immer ... Austausch als vorbeugende  Maßnahme mit neuen, richtig präparierten und abgedichteten Teilen  lässt mich besser schlafen

das ist die neue Säule von Unten. Die Kanten zuerst mit Rostschutzfarbe grundiert, anschließend abgedichtet und dann fett mit Eisenglimmer gestrichen, so sieht meine -      im übrigen bewährte - Rostvorsorge aus.





Als Tip: Warum Eisenglimmer (oder Dickschichtlack)? Das Zeugs nimmt z.B. die Bundesbahn um die Strommasten zu streichen. Die Farbe ist sehr dickflüssig und nimmt ohne Risse zu bekommen auch Schwingungen auf. In 2-Gängen auftragen passiert da nix mehr. Auch der Boden meines GLAS GT`s, des Goggos und aller R4 bei denen ich die Karosse abgehoben hab, wurden so behandelt.
Bisher nirgens Rost oder auch nur der Ansatz davon zu sehen...

Übrigens:- ich suche noch so einen Schalthebel Gummi. Er deckt den Übergang Schaltstange zu Getriebe ab.
Wer kann mir helfen??



und manchmal hilft sie doch... Giulia an Opa`s  88er "Salue"

und das war im Oktober 2007, mal schnell für den Papa einen Grill abgebaut



 Top